dentale Implantologie, Zahnimplantate   implantologische Praxis
 




Die ersten Versuche für CAD CAM gefertigen Zahnersatz gab es zu meiner Studentenzeit von Müörmann und Brandestini in Zürich. Das damals entwickelte erste CEREC Gerät (CEREC für "Ceramic Reconstraction") war allerdings zwar technisch faszinierend, in seiner Genauigkeit und seinen Möglichkeiten allerdings sehr begrenzt. Die Fa. Siemens, später Sirona Dental hat sowohl die Kamerasysteme als auch die Software über viele Gerätegenerationen weiterentwickelt.

Seit der Einführung der "Bluecam" ist die Genauigkeit der digitalen Abformung im Bereich der Einzelzahnversorgung den konventionellen Verfahren midestens ebenbürtig. Die aktuelle "Omnicam" ermöglicht zudem einen Verzicht auf die Mattierung der abzuformenden Oberflächen mit einem feinen Puderfilm und bietet annähernd echtfarbene 3D Darstellungen der Mundsituation. Insbesonders durch die Weiterentwicklung der Software ist das System inzwischen nicht nur für keramische Inlays, Teilkronen, Kronen und Brücken nutzbar, sondern auch bei der vorbereitenden Planung und bei der späteren Versorgung von Implantaten.

Nach den Untersuchungen der CSA (CSA=Ceramic Success Analysis) gehören mit dem CEREC System hergestellte Einzelzahnversorgungen neben Goldrestaurationen heute zu den langlebigsten zahnärztlichen Versorgungsmöglichkeiten. Daneben begeistern sie Zahnärzte und Patienten durch die gute ästhetische Wirkung.

CEREC Mentoren

 
Kontakt Anfahrt  |   Impressum   |  Datenschutz   |  Linkliste   |  Zahnlexikon   |  Dentalwissen   |  Barrierefrei   |  Sitemap
Alte Wipperfürther Str. 258 · 51467 Bergisch Gladbach · Tel.: 02202 41414 · Fax: 02202 41532