Initialtherapie  |  Parodontaltherapie  |  aPDT ⁄ PAD   
  dentale Implantologie, Zahnimplantate   implantologische Praxis
  die "antimikrobielle photodynamische Therapie", kurz aPDT, auch als photoaktivierte Desinfektion (PAD) angesprochen bedient sich eines Tricks, um Bakterien zu bekämpfen. Zunächst wird mit Hilfe eines ungiftigen Farbstoffs (Toluidinblau ca.1,0%) die Bakterienmembran eingefärbt. Durch Bestrahlung mit Licht geeigneter Wellenlänge kommt es zur Bildung von aktivem Sauerstoff. Die aktivierten Sauerstoffradikale greifen die Bakterienmembran an und zerstören mit der Bakterienhülle auch das Bakterium selbst. Im Gegensatz zu Antibiotika oder Desinfektionslösungen sind bisher keine negativen Nebenwirkungen dieser Therapie bekannt geworden außer der nach kurzer Zeit wieder verschwundenen übergangsweisen Blauverfärbung der behandelten Gewebe. Um das Licht auch an versteckte Bereiche heranbringen zu können wurden für den das Licht aussendenden Mini-Laser verschiedene Lichtleiteransätze entwickelt, die eine Bestrahlung mit dem Licht in Zahnfleischtaschen, auf Implantatoberflächen und in Wurzelkanälen möglich machen.
 
Kontakt Anfahrt  |   Impressum   |  Datenschutz   |  Linkliste   |  Zahnlexikon   |  Dentalwissen   |  Barrierefrei   |  Sitemap
Alte Wipperfürther Str. 258 · 51467 Bergisch Gladbach · Tel.: 02202 41414 · Fax: 02202 41532